Kinder und Tiere beim Ferienprogramm

Bereits seit Jahren fester Bestandteil des Ferienprogramms der Gemeinde ist der Beitrag der Vogel- und Naturfreunde und erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit bei den Kindern. So machten sich am vergangenen Donnerstag 20 junge Tierfreunde im Alter von 8 bis 14 Jahren auf, um einen Nachmittag lang die faszinierende Tierwelt zu erkunden.

 

Zu Beginn stellte Herbert Geitner anhand zahlreicher Bilder die heimische Vogelwelt vor. Die dabei vermittelten Informationen sollten später noch wichtig werden.

 

Anschließend fuhren wir zum Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz (BNA), der in Hambrücken neben seiner Geschäftsstelle ein Schulungszentrum betreibt und zahlreiche Vertreter aus allen Bereichen des Tierreichs pflegt. In dieser vorbildlichen Anlage werden künftige Fachleute für den Zoohandel geschult aber auch Schulklassen aus der Region sind regelmäßig zu Besuch.

 

Doch auf dem Weg dorthin wurde noch ein kurzer Zwischenstopp am Ortsrand von Hambrücken eingelegt. Hier betreut der BNA nämlich ein großes Insektenhotel mit angrenzender Naturwiese. Aufgrund des bedeckten Himmels waren nicht gar so viele Insekten zu sehen, doch einige ließen sich noch blicken.

 

Eine Biologin des BNA führte uns schließlich durch die Terrarienabteilung wo unterschiedlichste Reptilien, Amphibien und Wirbellose zu sehen waren, z.B. der Einsiedlerkrebs, welcher seine Behausung (ein leeres Schneckenhaus) ständig mit sich herumträgt und auch an Land recht gut zu Fuß unterwegs ist. Der australische Korallenfingerlaubfrosch findet mit seinen großen Haftpolstern an den Fingern sogar an einer senkrechten Glasscheibe sicheren Halt. Neben bekannten Terrarientieren wie Bartagame und Kornnatter, die sich auch berühren ließen, hieß es bei Boa constrictor und Eierschlange Abstand halten. Die Boa war noch dabei, ihre Mahlzeit vom Vortag zu verdauen und blieb daher im Terrarium. Die völlig ungefährliche, ja sogar zahnlose Eierschlange imitiert eine giftige Viper – und zwar nicht allein durch das Zick-zack-Muster auf dem Rücken sondern auch durch ihr aggressives Verhalten. Die blitzschnellen Scheinbisse endeten jedoch stets wenige Zentimeter vor der Hand der Biologin.

 

Dass die Kinder bereits vieles über Tiere wissen, zeigte sich bei den Fragen, die die Biologin stellte. Denn kaum eine konnte nicht von den Kindern beantwortet werden.

 

Im Freien war ein naturnah gestalteter Teich mit einheimischen Fischen zu erkunden. Doch direkt dahinter warteten die eigentlichen Stars des Nachmittags: Kaninchen und Meerschweinchen.

 

Zurück im Vereinsheim der ORNIKA-Halle stand nach einer kleinen Stärkung der abschließende Programmpunkt an: Das Vogel-Quiz. Aufgeteilt in zwei Gruppen konnten die Kinder ihr Wissen über die Vogelwelt unter Beweis stellen. Zweifellos von Vorteil war es, zu Beginn gut aufgepasst zu haben, aber es zeigte sich auch, dass die Kinder schon einiges an Wissen mitgebracht hatten.

 

Termine

Monatsversammlung Mai 

entfällt

 

30. Juni 2018, 20:00 Uhr

Monatsversammlung

ORNIKA-Halle, Vereinsheim

Kontakt

Verein der Vogel- u. Naturfreunde

Bad Mingolsheim e.V.

1. Vorstand Bertold Stahl

Ewald-Renz-Str. 17

76669 Bad Schönborn

 

Schreiben Sie uns an ornika@gmx.de

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Besucherzähler