Rückblick: Vogelkundliche Wanderung an Christi Himmelfahrt

Am Donnerstag, dem 14. Mai 2015, machte der Wonnemonat Mai seinem Namen alle Ehre. So konnte die rekordverdächtige Zahl von über 40 Naturfreunden aller Altersstufen bei traumhaftem Wetter auf Vogelbeobachtung gehen. Der jüngste Teilnehmer, Rafael, war gerade mal 6 Wochen alt.

Schon beim Ausgangspunkt der Wanderung am Marktplatz konnten einige Vogelarten beobachtet werden, die häufig im Bereich menschlicher Siedlungen anzutreffen sind, wie Haussperling, Mauersegler und Türkentaube. Auch ein Eichelhäher rief uns vom Rathausdach entgegen. Besonders bemerkenswert war aber die Beobachtung eines Gartenrotschwanzes in der Viktoriastraße. Auch wenn sein Name anderes vermuten lässt, sieht man ihn in der Ortslage sonst kaum, im Gegensatz zu seinem nächsten Verwandten, dem Hausrotschwanz. In den Streuobstwiesen Bad Schönborns ist der landesweit eher seltene Gartenrotschwanz regelmäßig mit mehreren Brutpaaren vertreten, wovon sich die Teilnehmer der Wanderung später noch überzeugen konnten. Noch bevor wir am Ortsrand angekommen waren, standen immerhin schon 16 beobachtete Vogelarten zu Buche.

Kurz darauf war der melodiöse Gesang der Mönchsgrasmücke, landläufig auch Schwarzkopf genannt, aus einem Feldgehölz zu vernehmen. Diese Art kann man wesentlich leichter hören als sehen. Gleiches gilt beispielsweise auch für Pirol und Wendehals – zwei seltene Vogelarten, die ebenfalls wenig später zu hören waren. Kurz vor dem Waldrand ließ sich in aller Ruhe ein Paar des Neuntöters beobachten.

Im Bereich Seeberg waren Rauchschwalben auf der Nahrungssuche zu sehen. Sie brüten fast ausschließlich in Viehställen und waren demnach vermutlich von den Bruchhöfen herauf geflogen. Zu den Arten, die hier fast immer anzutreffen sind, gehören Blau- und Kohlmeise, Star sowie Goldammer. An Greifvögeln konnten neben dem häufigen Turmfalken auch Roter und Schwarzer Milan beobachtet werden. Zurück im Ort flogen uns in der Haydnstraße erfreulich viele Mehlschwalben über den Weg.

Insgesamt konnten während der Wanderung 36 Vogelarten festgestellt werden. Die vollständige Liste finden Sie weiter unten.

Die Vogel- und Naturfreunde bedanken sich bei allen Teilnehmern der Wanderung für das entgegengebrachte Interesse und freuen sich bereits auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Liste der beobachteten Vogelarten in alphabetischer Reihenfolge:

 

Amsel

Bachstelze

Blaumeise

Buchfink

Buntspecht

Dorngrasmücke

Eichelhäher

Elster

Fasan

Gartengrasmücke

Gartenrotschwanz

Goldammer

Grünfink

Grünspecht

Hausrotschwanz

Haussperling

Kleiber

Kohlmeise

Kuckuck

Mauersegler

Mehlschwalbe

Mönchsgrasmücke

Neuntöter

Pirol

Rabenkrähe

Rauchschwalbe

Ringeltaube

Roter Milan

Schwarzer Milan

Singdrossel

Star

Stockente

Türkentaube

Turmfalke

Wendehals

Zilpzalp

Termine

27. Juni 2015, 20:00 Uhr

Monatsversammlung

ORNIKA-Halle, Vereinsheim

Kontakt

Verein der Vogel- u. Naturfreunde

Bad Mingolsheim e.V.

1. Vorstand Bertold Stahl

Ewald-Renz-Str. 17

76669 Bad Schönborn

 

Schreiben Sie uns an ornika@gmx.de

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Besucherzähler